LEISTUNGEN

Als Kinder- und Jugendärzte sind wir Spezialisten für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen, für alle Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter und für deren Behandlung. Einen hohen Stellenwert haben vorbeugende Maßnahmen zur Gesunderhaltung.

Um Sie und Ihr Kind umfassend zu unterstützen arbeiten wir, wenn von Ihnen erwünscht, auch eng mit anderen Gesundheitsberufen, Kitas/Schulen und Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe zusammen. Die wichtigsten Aufgaben unserer Arbeit finden Sie in der folgenden Liste.

Allgemeine Versorgung

  • Diagnostik und Behandlung von akuten Erkrankungen
  • Akutversorgung (z.B. Infusion, Inhalation…)
  • Langfristige Begleitung chronisch kranker Kinder und Jugendlicher

Die Vorsorgeuntersuchungen U2-11 und J1+2 dienen der Früherkennung von Entwicklungsauffälligkeiten oder Krankheiten. Neben einem ausführlichen Gespräch und einer gründlichen körperlichen Untersuchung werden Hör- und Sehtests, Entwicklungstests, Urinuntersuchungen sowie Ultraschalluntersuchungen durchgeführt. Durch die Früherkennung von Entwicklungsauffälligkeiten und Krankheiten können rechtzeitig Maßnahmen zur Förderung oder Behandlung eingeleitet werden. 

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten der meisten Vorsorgeuntersuchungen.

Hessen hat eine Meldepflicht für die meisten Vorsorgeuntersuchungen eingeführt, d.h. wir sind verpflichtet, versäumte Vorsorgen zu melden. Bitte nutzen Sie unseren kostenlosen Erinnerungs-Service, um per E-Mail an die anstehende Vorsorgeuntersuchung (und Impfungen) Ihres Kindes erinnert zu werden. 

Weitere Informationen zu den Vorsorgeuntersuchungen finden Sie hier.

Unsere Impfempfehlungen beruhen auf der aktuellen Empfehlung der STIKO (ständige Impfkommission am Robert Koch-Institut). Impfungen können das Ausbrechen von schwerwiegenden oder lebensbedrohlichen Krankheiten verhindern. 

Die meisten Impfungen werden als Injektion in den Muskel gespritzt. Um die Anzahl der Injektionen möglichst gering zu halten verwenden wir bevorzugt Kombinationsimpfstoffe. Einige Impfungen stehen als Schluckimpfung zur Verfügung.

Wichtige Impfungen für Ihr Kind:
Außerdem bieten wir folgende Impfungen an
  • FSME zur Prävention einer durch Zecken ausgelösten Form der Hirnhautentzündung; unsere Region ist FSME-Risikogebiet.
  • Meningokokken B zur Prävention von schweren Hirnhautentzündungen und Blutvergiftungen durch Meningokokken der Serogruppe B
  • Influenza Impfung gegen das Grippevirus
  • Reiseimpfungen z.B. Hepatitis A

Weiterführende Informationen zu den verschiedenen Impfungen erhalten Sie auf den Seiten des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte oder auf den Seiten des Robert Koch-Instituts.

Die Ultraschalluntersuchung ist ein weitverbreitetes bildgebendes Verfahren, mit dem organisches Gewebe untersucht werden kann. Die eingesetzten Ultraschallwellen sind völlig harmlos und schmerzfrei.

Wir untersuchen folgende Organe:
  • Hüfte – zur Früherkennung von Hüftfehlbildungen und -fehlstellungen (im Rahmen der U3)
  • Gehirn
  • Nieren und ableitende Harnwege
  • Bauchraum
  • Schilddrüse
  • Gelenke

In unserer Praxis können wir einige Untersuchungen direkt durchführen, z.B. Entzündungswert CRP, Blutsenkungsgeschwindigkeit, Urinuntersuchungen, Schnelltest auf Streptokokken (Scharlach), Mikroskopie auf Wurmeier (Analabklatsch). 

Für weitergehende Untersuchungen arbeiten wir mit einem Labor und verschiedenen Speziallaboren zusammen, an das wir Blutproben, Urinproben, Abstriche etc. einschicken. Je nach Fragestellung sind die Ergebnisse ggf. schon am gleichen Tag verfügbar.

  • akute Wundversorgung
  • Nachsorge nach Operationen, Verbandswechsel, Entfernung von Nahtmaterial
  • Fremdkörperentfernung

Ein intaktes Hör- und Sehvermögen ist wichtig für die Wahrnehmung der Umwelt, die Kommunikation und auch die Sprachentwicklung eines Kindes. Das frühzeitige Erkennen von Schwerhörigkeit oder Fehlsichtigkeit ermöglicht eine rechtzeitige Behandlung. Hör- und Sehtests werden auch im Rahmen der Vorsorgeuntersuchungen durchgeführt.

Hörtests:
  • Reaktionsaudiometrie: Bei Kleinkindern bis zwei Jahren testen wir das Hörvermögen als Reaktion auf akustische Stimulation verschiedener Frequenzbereiche (z.B. Hochton-Rassel).
  • Pilotentest: ab einem Alter von ca. 3 Jahren kann das Hörvermögen mittels dieser Untersuchung getestet werden. Über Kopfhörer ertönen Anweisungen zu verschiedenen Bildern in unterschiedlichen Lautstärken, z.B. „Wo ist die Sonne?“.
  • Tonschwellenaudiometrie: dieser Test setzt eine gute Mitarbeit voraus und kann bei älteren Kindern und Jugendlichen durchgeführt werden. Der Test untersucht Störungen der Schallleitung und der Schallempfindung (Mittelohr bzw. Innenohr).
Sehtests:
  • Sehschärfe-Tests: je nach Alter des Kindes als Einzelsymboltest (Lea-Test) oder Reihentest (Snellen-Haken)
  • Nahsehschärfe-Test
  • Stereotest zum Erkennen des räumlichen Sehvermögens
  • Farb-Tafel-Tests zum Erkennen von Farbenfehlsichtigkeit (z.B. Rot-Grün-Sehschwäche)
  • Refraktionsmessung bei Säuglingen und Kleinkindern: mit dieser Untersuchungsmethode wird die Brechkraft der Augen und eventuelle Hornhautverkrümmungen gemessen, indem ein Infrarot-Bild auf den Augenhintergrund projiziert wird und dessen messbares Bild mittels vorgeschalteter Linsen scharfgestellt wird. So können schon sehr früh bestimmte Formen der Fehlsichtigkeit erkannt werden. Ein Weittropfen der Pupille ist nicht nötig. Die Kosten für diese Spezialuntersuchung werden von den gesetzlichen Krankenkassen nicht regelhaft übernommen.

Bei allergischen Erkrankungen ist das frühzeitige Erkennen der Auslöser wichtig für die Behandlung.

Wir bieten folgende Allergietests bzw. -therapien an:
  • Pricktest: verschiedene mögliche Allergie-auslösende Substanzen werden auf den Unterarm aufgebracht und mittels einer kleinen Lanzette in die Haut eingebracht. Aufgrund der Hautreaktion nach einer definierten Zeit können bestehende Sensibilisierungen erkannt werden.
  • RAST (Radio-Allergo-Sorbens-Test): mit diesem Diagnoseverfahren lassen sich spezifische IgE-Antikörper im Blut nachweisen, die gegen ein bestimmtes Allergen gerichtet sind. Das Allergen kann über den Luftweg, die Nahrung oder über Hautkontakt mit dem Immunsystem in Kontakt gekommen sein. Diese Blutuntersuchung führen wir über ein Speziallabor durch.
  • Hyposensibilisierung: bei einigen Formen von allergischen Erkrankungen gibt es diese Therapiemöglichkeit, welche wir in unserer Praxis durchführen.
  • Ultraschall der Nieren bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Augen-Refraktionsmessung bei Säuglingen und Kleinkindern
  • Sportmedizinische Untersuchungen
  • Reiseberatung und Reiseimpfungen
  • Atteste

Spezialgebiete

  • Abklärung von akuten und chronischen Bauchschmerzen
  • Ernährungsstörungen
  • Sonstige gastrointestinale Beschwerden
  • Wachstumsstörungen, z.B. Kleinwuchs, Hochwuchs, Wachstumshormonmangel etc.
  • Störungen der Pubertätsentwicklung, z.B. zu frühe, zu späte oder ausbleibende Pubertätsentwicklung
  • Angeborene oder erworbene Erkrankungen der Schilddrüse
  • Schilddrüsen-Sonographie
  • Behandlung und Betreuung Frühgeborener und Neugeborener
  • Sonographie, z.B. Gehirn, Hüfte, Nieren und ableitende Harnwege, Bauchraum
  • Spezialimpfungen z.B. RSV-Impfung bei Frühgeborenen

Impressionen